♥BR♥ Reckless - Steinernes Fleisch - Cornelia Funke

Ein paar Infos


Band 1
Band 2
Coole englische Ausgabe
Deutsche Ausgabe

Erschienen: September 2010
Seitenzahl: 346
Verlag: Cecilie Dressler
Gebunden: 19,95€
Hörbuch: 23,97€

Bände der Reihe

Steinernes Fleisch
Lebendige Schatten




Kurzbeschreibung


Jacob Reckless hat einen Fehler gemacht nach all den Jahren der Vorsicht: Sein Bruder Will ist ihm hinter den Spiegel gefolgt. In eine Welt, in der die dunkelsten Märchen wahr sind und der Fluch einer Fee Steinernes Fleisch sät.
Viele Jahre lang hat diese Welt für Jacob Zuflucht und Zuhause bedeutet, und er hat als Schatzjäger für Kaiser und Könige die magischen Dinge gesucht, die sich in ihren Wäldern und Hügeln verbergen.
Aber als Wills Haut sich in Jade verwandelt, muss Jacob nur noch eines finden: Die Medizin, die seinen Bruder rettet.

Zur Aufmachung


Warum ist lohnen sich die 20 Euro, wenn es allein um die Aufmachung geht?
Jedes Kapitel (und es gibt immerhin über 50 davon) hat eine wunderschöne Illustration. Und das macht das Buch noch märchenhafter als es ohnehin schon ist. Außerdem sind diese Illustrationen einfach so toll gewählt, dass genau so viel gezeigt wird, dass man sich den Rest selbst dazu "erträumen" kann. Außerdem ist das Cover wirklich toll! Außergewöhnlich schön gemacht das ganze. Klar, 20 Euro sind noch immer viel, aber so ist das hier in Deutschland nun einmal.

Zum Buch


Ich kann mich noch immer nicht ganz entscheiden, ob das Buch ein All-Age-Roman oder ein No-Age-Roman ist. Das Problem ist nämlich, dass es in dem Buch sehr viel um Gewalt geht, häufig auch um Liebe und die Charaktere auch alle schon älter sind (so 18-19 würde ich schätzen), so dass es kein Kinderbuch ist. Auf der anderen Seite ist es aber auch kein Buch für Erwachsene, weil die Schreibweise genau so ist wie bei Tintenherz und Die wilden Hühner. Auch die komplette Vermarktung des Buches ließ eigentlich darauf schließen, dass es für Kinder ist. Was auch Grund war, warum ich das Ganze so lang vor mir hergeschoben habe.
Ein weiterer Grund war, dass ich einfach Angst hatte. Klingt bescheuert, war aber so. Kennt ihr das, wenn ihr jemanden als Kind vergöttert habt und dann später erfahrt ihr etwas über ihn/sie, das euch enttäuscht? Ich hatte einfach Angst, dass mir das auch bei Cornelia Funke passiert... Ob es das ist, wird sich wohl mit der Zeit noch herausstellen, denn ich fand das Buch weder besonders überragend noch schlecht. Es war ein ganz unterhaltsamer Fantasyroman, der stellenweise wirklich toll war, aber leider auch recht vorhersehbar.
Natürlich war die Schreibweise mal wieder klasse, wie man das von Cornelia Funke ja kennt. Fließend und emotional. Der bedeutendste Satz des Buches und ein Satz, der die Denkweise vieler Menschen wie ich finde ganz gut beschreibt, war dieser hier:
Wer wollte Frieden, wenn man siegen konnte?
Der Satz beschreibt auch so ziemlich die ganze Atmosphäre des Buches. Düster war das Ganze, ein riesiger Strudel aus Machtgier, Hass, Wut und Verrat. Das einzige, das nicht ganz dort rein passte, war Jacob. Jacob war wirklich ein Charakter, den man ins Herz geschlossen hat. Genau wie Fuchs. Will, um dessen Leben es ja eigentlich geht, war mir um ehrlich zu sein so ziemlich egal. Genau wie seine Freundin Clara. Die beiden waren einfach so... durchschaubar, durchschnittlich, langweilig und teilweise auch irgendwie gleichgültig. Was ab und an gestört hat, da Jacob sein Leben aufs Spiel setzt um Will zu retten, es mir aber lieber war, dass Will einfach stirbt. Andererseits war es ja schön zu sehen, dass Jacob für Will gekämpft hat, egal ob er gleichzeitig etwas zerstörte. Auch wenn dieses etwas er selbst wäre...
Die ganze Zeit habe ich mir die eine Frage gestellt: "Das ist doch ein Einteiler... oder nicht?" Denn es las sich wirklich wie der erste Teil einer Buchreihe und hat auch ein wie ich finde SEHR offenes Ende. Für mich schrie das geradezu nach einem zweiten Teil, auch wenn die Handlung theoretisch abgeschlossen wäre. Ich konnte nicht um hin, mich zu fragen ob das extra war. Ganz ala: Wenn's sich gut verkauft, dann schreib ich noch einen Teil. Wenn nicht ist eben Ende... Das hat mich etwas gestört. Aber mittlerweile ist ja bekannt, dass es einen zweiten Band geben wird, der "Lebendige Schatten" heißt.

Fazit


Schreibstil: 5 Herzen
Charaktere: 3 Herzen
Spannung: 4 Herzen
Emotionale Tiefe: 3,5 Herzen
Humor: 3 Herzen
Originalität: 4 Herzen

Kein schlechter Fantasyroman im gewohnten Stil von Cornelia Funke, der märchenhaft verzaubert, aber auch Makel aufweist, die Bücher wie Tintenherz nicht hatten...

♥♥♥

Kommentare:

  1. Also bei uns in der Zeitung stand, dass das Buch der Anfang einer mehrteiligen Reihe ist.
    Schöne Rezension :) Das Buch werd ich mir im Urlaub zulegen :)

    AntwortenLöschen
  2. mal sehn ob ichs lesen werde... :/

    Ich muss zugeben ich hab ja noch nichtmal tintenherz ganz durchgelesen... und ichhabs shcon seit 7 jahren oder so ka :P :P
    Und ich hab sogar das hörbuch und nochnichtmal das konnte mich richtig fesseln und ich höre sowas eig. immer zuende... :/

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch war von Anfang an als eine mindestens 5-teilige Reihe geplant

    AntwortenLöschen

If you wanna post spam comments on this site, I'm gonna send my personal demon out to you, he's gonna get you, rip your heart out and then you are DEAD. Have fun!

Ich liebe Kommentare, wenn die Wörter tatsächlich Sinn ergeben, also habt ein ♥ und tippt wild drauf los, meine Lieben ;P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...